Der Amoklauf in Ansbach und die dramatischen Folgen

Millionen Menschen werden heute wohl schockiert ausgerufen haben: Oh nein, das können sie nicht tun. Das ist zuviel. Ich will nicht mehr, ich kann nicht mehr.

Ich höre sie schreien, im ganzen Land. Ich sehe, wie sie massenhaft in Krankenhäuser und Psychatrien eingeliefert werden, weil sie es nicht mehr ertragen haben und zusammen brachen. Arme Menschen, derer wir uns fürsorglich annehmen müssen Es ist etwas vorgefallen, das unsere Nation bis ins Mark erschüttert hat:

Focus Online hat uns allen heute verkündet -und mehr noch: klar gemacht!- dass die ach-so-harmlosen Sims in Wirklichkeit  ein verrohendes, verabscheuungswürdiges Killerspiel sind.

Das will erstmal verdaut werden. Das trifft. Mitten unter uns tun sich solcherlei Abgründe auf. Hat auch mein Nachbar dieses Spiel gespielt? Meine Frau? Mein Sohn? Meine Oma gar?

Unsere Gesellschaft muss jetzt stark sein. Wir müssen füreinander einstehen. Wir alle sind betroffen. Aber  vor allem müssen wir konsequent sein.

Wir sind doch nicht unverschuldet in diese Lage geraten. Eine Gesellschaft, in der  schon kleine Kinder Killerspiele wie Die Sims spielen, in der Teenager bereits fertig ausgebildete US- Soldaten sind, denen jegliches Einfühlungsvermögen, ja man könnte sagen: Menschsein, fehlt, eine solche Gesellschaft kann doch nicht an einem Tag entstehen.

Nein, sie hat sich erst herausgebildet, weil wir es zugelassen haben. Darum fordere ich: Verbot jeglicher Killerspiele und ich bitte den Focus inbrünstig: Bitte gehen sie  mit gutem Beispiel voran. Fordern sie, dass dieses elende Machwerk namens Die Sims endlich verboten wird. Am besten verbrannt!

Ich bin da ganz bei ihnen. Es geht doch um unser Land, um unsere Werte.

Update: Fake-Bild, Fake-Text, ernster Hintergrund.

Es ist raus: Die Sims sind scheiße

Advertisements

6 Antworten zu “Der Amoklauf in Ansbach und die dramatischen Folgen

  1. Pingback: Süddeutsche Zeitung macht Fifa 09 zum Killerspiel « Ti_Leo meint:

  2. Kein Problem, das passt gut.

    @quengel: Das habe ich ehrlich gesagt, von Beginn an vermutet. War zuviel des Guten. Konnte es selbst nicht glauben, verfiel aus Selbstschutz im Falle eines Fakes auf diese Art und Weise der „Berichterstattung“. Habe gestern morgen nochmal, mit Wissen um den Fake, drüber gelesen und bin der Meinung: Geht trotzdem, als grundsätzliche Meckerei. War ja von Beginn an nicht ganz glaubwürdig. Aber wie knapp es nur nicht glaubwürdig ist- das ist bemerkenswert. Man traut es Focus (oder Spiegel) online durchaus zu. ^^

    Allerdings werde ich im Sinne der Glaubwürdigkeit, zumindest dazu schreiben, dass es sich um einen Fake handelte .

  3. Pingback: Ansbach - Blog - 17 Sep 2009

  4. … das Geräusch was man gerade hört, sind meine Paddel, die ins Wasser eintauchen … *am zurückrudern*
    So´n shiet, schon wieder umsonst aufgeregt!

  5. Dein Sarkasmus ist völlig fehl am Platze! Wir haben ernste Probleme und die Menschen akzeptieren einfach nicht, dass die Auslöser für diese Amokläufe endlich beseitigt werden müssen!
    Zum Beispiel haben alle Amokläufer bisher täglich Kohlenhydrate zu sich genommen und sind in Häusern und Wohnungen aufgewachsen. Sie waren alle in einem Kindergarten und in der jeweiligen Wohnung gab es einen Windows-PC und ein elektrisches Bügeleisen. Alles Auslöser für Amokläufe!
    Anstatt Medien wie Focus-Online beim unermüdlichen Kampf gegen Amokläufer zu unterstützen wird immer nur gemeckert. Wir stehen hier in Deutschland kurz vor einem Terroranschlag und ihr wollt Freiheit und Bürgerrechte und andere sinnlose Sachen!
    Shame on you!

    ***
    Sorry, das musste sein ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s