Morgenlektüre für Frühaufsteher oder: Morgenmuffel sind die besseren Menschen

Woran liegt es eigentlich, dass es auch kreativen Menschen morgens an Kreativität mangelt? Nachmittags malen sie tolle Bilder oder schreiben Romane, am frühen Morgen hocken sie wie Zombies vorm PC und halten sich an Kaffee und Zigaretten fest, bis sie das Frühstück runter bekommen.

Warum hat sich innerhalb der Menschheit das unmenschliche frühe Aufstehen durchgesetzt? Warum werden seitdem die unfassbar vielen normalen Menschen als „Morgenmuffel“ bezeichnet? Scheinbar hat sich hier eine Minderheit gegen die große Mehrheit der Langschläfer durchgesetzt; zum Schaden der gesamten Menschheit. Ich befürchte das eventuelle Aussterben der Menschheit, wenn wir so weiter machen.

Wir müssen dringend zurück zu unserer Natur. Der Mensch ist ein Langschläfer, jagte frühestens in der Mittagshitze, wenn seine Beute träge war, vom Zu-früh-aufgestanden-Sein. Bereits in wenigen Generationen könnten wir immun gegen Kaffee sein, und was dann? Eine Menschheit, die sich zu früh aus dem Bett quält, um keinen Job mehr zu haben, weil alles automatisiert wurde, die also durch die Gegend zombiet und mit sich und ihrer schlechten Laune nicht anzufangen weiß, außer Unterschichtenfernsehen und Drogen zu konsumieren oder sich gegenseitig in die Fresse zu hauen?

Vielleicht wird es so kommen. Ich hoffe es nicht. Ich wünsche mir eine Welt voll mit ausgeschlafenen, glücklichen, schlauen Menschen, denen die tollsten Ideen kommen und die sie frisch in die Tat umsetzen, zum Wohle aller. Das sind dann so Dinge wie: Wenn wir alle 10 Stunden schlafen, anstatt 8, dann schafft das Arbeitsplätze. Und das Beste: Es kostet nichts. Wir müssten dafür die Arbeitszeiten für die Ärmsten, die noch arbeiten müssen, verkürzen. Lasst uns das machen! Und alle so: Yeah!

Dann wird das als normal angesehen und die Kurzschläfer sind selbst schuld, wenn sie zu wenig schlafen. Ist schließlich unnatürlich, ungesund und unangenehm. Und es macht unkreativ, das geht gar nicht.

Advertisements

3 Antworten zu “Morgenlektüre für Frühaufsteher oder: Morgenmuffel sind die besseren Menschen

  1. Tja, ich bin auch so ein Langschläfer.

    Ich könnte mir vorstellen, wenn sich diese Leute zusammentun würden, könnte man vielleicht etwas erreichen.

    Doch die Individualität verhindert wohl solche Interessengruppen. Aber trotzdem versuche ich es weiterhin, die Nachtmenschen und Morgenmuffel zu vereinen.

    Viele Grüsse
    morgenmuffel

  2. Du wirst lachen, aber auch für das Problem gibt es schon die passende Organisation.

    Kuckst du hier: http://delta-t.org/

    Allerdings gehen die davon aus, dass nicht alle Menschen Langschläfer sind. Da würde ich aber zustimmen, ich kenn auch Leute die freiwillig (!) um 5:30 aufstehen.

    Bah!

    • Yeah, das rockt. Wusste ich nicht. Vielen Dank für den Link. Und fürs Lesen und überhaupt Kommentieren, sowieso!

      Nicht alle Langschläfer- da muss ich auch gaaaanz leise gestehen, dass die und du richtig liegen könnten. ^^ Die nachmittäglichen Jagdausflüge auf träges Wild hab ich mir beim Löwen abgeschaut und sie passten zu gut in die Argumentation, schlimmer noch: Ich brauchte sie, um weiter Blödsinn verzapfen zu können. *g*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s