Ein Monat Musik- Tag 5 (A Song that reminds you of someone)

Weiter geht es mit Tag 5 von „Ein Monat Musik“ und mit der Suche nach einem Lied, das mich an jemanden erinnert. Eine sehr persönliche Frage. Selbstverständlich erinnern mich verschiedene Songs an verschiedene Menschen. Mal lief bei einer sehr speziellen Begebenheit ein Lied, mal lernte ich ein Lied durch jemanden kennen, im Ergebnis ist die Erinnerung dann mit dem Lied untrennbar verbunden und wird bei jedem Hörvorgang neu beschworen. Meistens erinnert man sich dabei an einen speziellen Menschen an einem speziellen Ort zu einer bestimmten Zeit (someone, somewhere, certain event). Da die nächsten Tage aber ebenfalls Erinnerungen und Begebenheiten erfordern, werde ich mich heute auf eine Erinnerung beschränken, die keinen Ort und kein bestimmtes Ereignis beinhaltet, sondern wirklich nur einen Menschen.

Ich habe einmal in meinem Leben eine sehr überschaubare Anzahl selbst zusammengestellter CDs bekommen, eigentlich nur zwei, beide von derselben Person. Ich erinnere mich bestimmt nicht mehr an alle Songs, die auf diesen CDs gewesen sind, aber ich weiß, dass zwei großartige alte Songs drauf waren. Don McLean- Oh my what a shame und Jim Croce- Time in a bottle. Das sind die Songs des heutigen Tages. Sie erinnern mich an eine besondere Freundin.

(Andere Songs auf der CD, an die ich mich erinnere: Agonoize- Koprolalie, Fliehende Stürme- Trümmergemüt, Samsas Traum- Heute ist mein Tag, Rammstein- Nebel, Die Apokalyptischen Reiter- Erhelle meine Seele)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s