Stadt bricht aus – Kaleidoskop-Modus an

Zeitraffer trifft Kaleidoskop. Ich hab die Dinger geliebt. Meine Oma hatte so ganz billige, aus Pappe. Konnte ich stundenlang angucken. So ähnlich geht es mir mit dem Videoprojekt „Mirror City“ von Michael Shainblum (bis auf die Musik, die gefällt mir weniger).

Im Zeitraffer sieht man schön die Gleichartigkeit der Bewegungen. Menschen, Autos – sie bewegen sich gleichförmig und geordnet. Lichter gehen rhythmisch an und aus. Formen und Gebäude wiederholen sich. Das kombiniert mit Spiegelungen für den Kaleidoskopeffekt wirkt sehr hypnotisch und zugleich wie eine Ode an die Stadt als Lebensraum. Shainblum nennt das „visuelle Stimulation“.

Aufgenommen wurden die Bilder übrigens in Chicago, San Francisco, San Diego, Las Vegas und Los Angeles. Die Herstellung des Videos dauerte viereinhalb Monate.

(via)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s