Bisher unbekannte Aufnahmen von Jorge Luis Borges in Spanien entdeckt

Ich bin ja großer Fan von Jorge Luis Borges. Seine kurzen Geschichten sind Futter für’s Gehirn. Weil mir in den deutschen Übersetzungen schon die Sprache gefällt, wünschte ich mir manchmal, ich könnte Borges im Original verstehen. Da das in absehbarer Zeit nicht gehen wird, sammel ich nach und nach alles, was ich an Kurzgeschichten von ihm in die Finger kriege. Was nicht sehr schwer ist, soviel hat der gute Mann nämlich nicht geschrieben.

Umso schöner, dass jetzt in Spanien bisher unbekannte Aufnahmen von Jorge Luis Borges entdeckt wurden. Geht leider nicht um Literarisches, sondern um Vorlesungen zum argentinischen Tango, aber wer Borges kennt, kann sich trotzdem vorstellen, dass darin interessante Gedanken en masse stecken. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn das geplante Buch, zusammengestellt aus den Aufnahmen, in Deutschland erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s