Ada – Feministische Science Fiction, Cyborgs und Zombies!

The boundary between science fiction and social reality is an optical illusion”. So Donna Haraway wrote in 1985 in “A Cyborg Manifesto.” When I composed a call for papers around this evocative line, I hoped to solicit work that would address the continuities and the transformations between the chimeric time of Haraway’s 1980s and our own uneven present, more than 20 years on.

Lesefutter: Die aktuelle Ausgabe von Ada, einem Journal für Gender, Neue Medien und Technologie befasst sich mit feministischer Science Fiction und Cyborgs. Oh, und Ada ist Open Source.

Im Heft geht es unter anderem um Mary Shelleys Frankenstein, Donna Haraway, Zombies und Cyborgs, Lois McMaster Bujold und Oktavia Butler.
(via)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s