100 Millionen Dollar in Bitcoins gestohlen. War Sheep Marketplace nur ein groß angelegter Scam im Deep Web?

Sheep Marketplace, eine Seite auf der man mit Bitcoins so ziemlich alles kaufen und verkaufen konnte, von Drogen über Waffen bis zu gefälschten Papieren, hat dicht gemacht. Ihr habt wahrscheinlich noch nie von Sheep Marketplace gehört und das ist auch so gewollt. Ähnlich wie die kürzlich geschlossene Seite Silk Road ist Sheep Marketplace nur über das TOR-Netzwerk zugänglich. Die Transaktionen sollen so möglichst anonym ablaufen.

Sheep Marketplace existierte seit Anfang 2013 und es lief wohl soweit auch alles normal. Bis vor etwa einer Woche User und Händler ihre Bitcoins nicht mehr auf ihre eigenen Konten transferieren konnten. Alle Bitcoins verschwanden plötzlich, als die Seite down ging. Die Seitenbetreiber teilten mit, dass sie Opfer eines Hacks geworden sind, nur glaubt ihnen das niemand.

Es gibt einige Mutmaßungen darüber, wieviele Bitcoins genau verloren gegangen sind, aber es sind wohl zwischen 5 und 100 Millionen Dollar, von denen niemand so richtig weiß, wo sie sind und wem sie jetzt gehören. Wenn Sheep Marketplace ein groß angelegter Scam war, dann nötigt mir das durchaus Respekt ab. Clever mit dem Vertrauen vieler Menschen in ominöse Schwarzmarkt-Seiten gespielt. Sheep halt.

Hier die ganze Geschichte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s