Chronik der Cyborgkriege (Prolog): Cyborg Unplug

Cyborg Unplug

Der Typ hinter glasshole.sh, einem kleinen Programm, mit dem man Google Glass-Träger aus Netzwerken kicken kann (mehr dazu auf cyborgs.cc: Erste Hacker-Angriffe auf Glass-Träger) legt zusammen mit der Initiative Stop The Cyborgs nach: Cyborg Unplug.

Cyborg Unplug is a wireless anti-surveillance system for the home and workplace. ‚Plug to Unplug‘, it detects and kicks devices known to pose a risk to personal privacy from your local wireless network, breaking uploads and streams. Detected devices currently include: Google Glass, Dropcam, small drones/copters, wireless ’spy‘ microphones and various other network-dependent surveillance devices.

Ich halte dieses ganze Anti-Cyborg-Theater bekanntlich für kontraproduktiv und die jetzige Verhärtung der Fronten stimmt mich ziemlich traurig. Zeigt andererseits natürlich auch, dass es wichtig ist, über Cyborgism, Cyborgrechte etc. zu diskutieren; nicht erst in ein paar Jahren, sondern genau jetzt! Jedenfalls kann das Teil ab 30. September vorbestellt werden. Nun ja. Noch betrachte ich das Ganze eher als Kunst denn Politik. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt.

(via)

Eine Antwort zu “Chronik der Cyborgkriege (Prolog): Cyborg Unplug

  1. Pingback: Chronik der Cyborgkriege (Prolog): Cyborg Unplug | Cyborgs e.V.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s