Schlagwort-Archive: wahl

Landtagswahl in Sachsen-Anhalt: AfD und NPD ziehen an einem Strang

Zumindest, wenn es nach der NPD geht.  Die NPD will bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt Stimmen mit der AfD teilen. Erststimme AfD, Zweitstimme NPD. Nur naheliegend. Gleich und gleich gesellt sich gern. AfD dann wohl eher für die Realpolitik, die NPD fürs Kommunale verantwortlich. Die AfD distanziert sich.

„Der NPD-Vorsitzende Franz sagte, durch die Flüchtlingskrise sei ein Zustand erreicht, in der „die Parteien, die grundsätzlich in eine ähnliche Richtung wollen, auch an einem Strang ziehen sollten“. NPD und AfD sollten einander nicht als Gegensatz begreifen, sondern „als gemeinsames Gegenmodell“. Grundsätzlich sei „das Wählerpotential für zwei heimattreue und patriotische Parteien“ da.“

Werbeanzeigen

Ob Sie DICH dereinst fragen werden: Warum hast du nichts gemacht? #Prism

NSA Prism Symbolbild Überwachung
Damit der Artikel Prism: Empört Euch, verdammt nochmal! nicht so schnell in den diversen sozialen Netzwerken untergeht, weil dort die Aufmerksamkeitsspanne so kurz ist und weil ich hier nach Herzenslust ein paar lesenswerte Sätze einfach zitieren kann, weise ich mal hier im Blog auf den für mich bisher besten Text zum Thema: Was für Folgen haben Spähprogramme wie #Prism und seine britischen und französischen (und vielleicht auch deutschen?) Ableger für uns als Gesellschaft? hin. Solltet ihr unbedingt im Ganzen lesen! Ein paar Ausschnitte:

Sind unsere Daten mehr oder minder Gemeingut und zum Verzehr durch Geheimdienste geeignet? Oder sind sie das nicht? Und diese Entscheidung treffen wir zumindest als Deutsche jetzt: 10 Wochen vor den Wahlen.

Ich spare mir jetzt mal ein Piraten+, aber hier bekleckern sich alle Parteien nicht gerade mit Ruhm. Die an der Regierung fallen aber besonders negativ auf. Ein IM Friedrich ist gefährlich und muss weg! Eine Regierung, in der Friedrich Innenminister werden kann, muss weg!

Kein Totalitarismus der Welt kündigte bei der Machtübernahme je an, dass jetzt eine Diktatur errichtet werden solle. Immer ging es um Schutzmaßnahmen, um sich vor Kommunisten, Juden, Imperialisten uvm. zu verteidigen.

Es gab immer gute Gründe, deswegen sind Menschenrechte universell. Eigentlich. Da seht ihr, wie weit es schon verkommen ist. Aber: Es bringt nix, den Kopf in den Sand zu stecken!

Nur weil die NSA nicht mit der Stasi identisch ist, bedeutet das nicht, dass sie nicht ebenso schlimme oder noch gruseligere Szenarien am Start hat. Wer glaubt, dass Irrationalismen in Deutschland ab jetzt wahlweise mit Hakenkreuz oder Hammer und Sichel daherkommen, hat gar nichts verstanden. Wahrscheinlich will er aber vor allem eines: bewusst ablenken.

Die NSA hat so unglaublich viel mehr Daten angesammelt, als es der Stasi je möglich gewesen wäre, siehe diese schöne Visualisierung von OpendataCities.

Und mit dieser unkritischen, kriecherischen Helfershelfermentalität schafft besonders die Regierung Merkel ein neues Gewohnheitsrecht.
Gewohnheitsrecht? Genau. Und hier kommst du ins Spiel. Denn wenn jetzt nicht gehandelt wird, wird Prism zum Dauermodell. Wie gesagt: Du bist Souverän. Nicht unser Innenminister.

Wenn du und deine Freunde die nächsten 10 Wochen so laut wie möglich seid, dann hört man euch vor der Wahl.
Und wenn du nichts tust, handelst du auch. Du hast die Wahl.

Fangt am Besten damit an, den gesamten Artikel bei Davaidavai zu lesen. Nehmt ihn euch zu Herzen. Handelt entsprechend. Steckt nicht den Kopf in den Sand und macht euch damit zu Handlangern. Siehe Wehrhafte Demokratie! Übrigens: Jährlich werben in den USA mehr Menschen durch herabfallende Fernsehgeräte erschlagen als durch Terroranschläge ums Leben kommen.

Ein schwarzer Tag für Deutschland

Heute ist ein trauriger Tag. Irgendwie kann man sich in Deutschland darauf verlassen, dass genau das eintritt, was man am meisten befürchtet hat. Erste Prognosen bestätigen eine schwarz-gelbe Mehrheit im Bundestag. Was so niedlich „Tigerentenkoalition“ genannt wird, ist aus meiner Sicht das Schlimmste, was uns passieren konnte. Mit einem FDP- Wirtschaftsminister aus der Wirtschaftskrise– das ist so absurd, dass es witzig wäre, wenn es nicht ernst gemeint wäre. Ich verstehe nicht, was viele Menschen sich gedacht haben und mutmaße, dass sie so gewählt haben, wie die kleine Schwester meiner Süßen:

-Wen hast du gewählt? Doch nicht CDU, oder?

Schweigen.

-Du hast doch nicht CDU gewählt?

Schweigen.

-Ist das dein Ernst?

Leises „Ja“

-Aber wieso? Bist du für Studiengebühren?

-Nein, aber die andern würden sie doch auch nicht abschaffen.

-Richtig. Weil sie sie gar nicht erst eingeführt haben. Bist du für mehr Überwachung?

-Nein.

-Wieso verdammt hast du dann CDU gewählt?

-Weil ich die Merkel gut finde.

In den nächsten 4 Jahren werden wir also nicht nur weiterhin von Laien und Sicherheitsfanatikern regiert, zusätzlich soll ein Neoliberaler uns aus der Krise führen, eine penetrante Lügnerin unsere Kinder schützen und ein Überwachungsfreak soll für unsere Sicherheit sorgen. Und selbstverständlich fühlen diese Deppen sich vom Wahlergebnis in ihrem Irrsinn auch noch bestätigt. Herzlichen Glückwunsch Deutschland, du hast es nicht anders gewollt.

Geht verdammt nochmal wählen!

Am 27.09. ist Bundestagswahl. Geht verdammt nochmal wählen! Völlig egal welcher politischen Meinung ihr seid. Wählt von mir aus CDU oder FDP, es ist mir gleich, darum geht es mir nicht. Hauptsache ist: ihr setzt euch für etwas ein. Lasst euch nicht von schlecht gemachten Werbespots abschrecken, die uns zum Wählen motivieren sollen, aber stattdessen nur abtörnen, weil sie unlustig sind. Ihr seid jung und idealistisch, ihr könnt die Welt verändern und verbessern. Dieses Mal gibt es keine Ausreden. Jeder von euch bevorzugt eine Partei. Euch alle stört irgendetwas. Und selbst wenn das nicht der Fall sein sollte: Dann wollt ihr eben, dass alles bleibt, wie es ist. Fakt ist: Ihr müsst die Wahlunterlagen suchen, euch aus dem Bett und in das Wahllokal quälen, um dort euer Kreuz, euren Kringel, den Haken zu setzen. Nutzt eure Chance. Lasst euch nicht einreden, dass es sowieso sinnlos wäre. Das ist es nur, wenn ihr es zulasst, indem ihr schweigt. Glaubt mir: Wir können etwas ändern!

Mein persönlicher Alptraum:

Westerwelle dank einer Stimme zum Kanzler gewählt.

(Habe dieses Video leider bei youtube nicht entdeckt, würde es gern direkt hier einbinden. Wenn es einer nachreicht, kriegt er einen Keks!)